augsburg-contemporary, Bergstraße 11, 86199 Augsburg-Göggingen

eine Kooperation der Claudia Weil Galerie und der Zweigstelle Berlin

Aktuelle Ausstellung "September" bis 31.10.2020, geöffnet Fr +Sa 14 - 18 h

Zweigstelle Berlin präsentiert: Isabelle Dyckerhoff, Florian Ecker, Ursula Oberhauser 

Claudia Weil Galerie präsentiert: Stefan Annerel und Stefan Eberstadt

Der Belgier Stefan Annerel löst Motive aus alltäglichen Bildern wie Werbefotografien oder textile Muster - sogenannte image trouvé - in denen er einen Bezugspunkt hinter dem Bild findet, der seine Faszination auslöst. Sein Interesse gilt der Abstraktion eines (einmaligen) figurativen Fragments der Realität. Der Künstler bläst diese Fragmente auf eine solche Größe auf, dass ihre bereits angespannte Beziehung zur realen, sichtbaren Welt (oder zu dem, was wir als solche wahrnehmen) noch prekärer wird. Seine Werke sind beeindruckende, aber fragile Fragmente einer zerbrochenen Realität, mit der wir den Kontakt verloren haben.

Stefan Eberstadt spürt in seiner Kunst dem Formenrepertoire der Moderne nach und geht dabei einen eigenen Weg der Rückbesinnung auf die Moderne. Er greift den geometrischen Formenschatz auf, der mit diesen Utopien verbunden ist und dessen Klarheit und Reinheit, Rhythmen und Klänge eine Schönheit besitzen, die bei Eberstadt, wie er selbst es beschreibt, eine ›innere Zufriedenheit‹ bewirkt. Ganz der Tradition der historischen Avantgarden verhaftet, sind für seine Werke aber auch die Überschreitung von Gattungsgrenzen, sowie die Verwirklichung seines bildnerischen Denkens in den verschiedensten Medien charakteristisch.

 

 

September
Stefan Annerel
Stefan Eberstadt