Monika Huber

DIE AUSSTELLUNG BESCHäFTIGT SICH MIT DER FRAGE, WIE MEDIAL

VERMITTELTE BILDER UNSERE WAHRNEHMUNG VON GESELLSCHAFT,

GESCHICHTE UND POLITIK BEEINFLUSSEN. SCHON IMMER HABEN BILDER

MAßGEBLICH DAZU BEIGETRAGEN, DIE SICHT DES MENSCHEN AUF DIE WiELT

ZU PRäGEN. VERMEINTLICH UNVERRüCKBARE HISTORISCHE, MACHTPOLITISCHE

ODER RELIGIöSE WAHRHEITEN WURDEN üBER BILDER FESTGESCHRIEBEN

UND VERKüNDET. IM 20. JAHRHUNDERT WURDEN MIT DEN NEUEN MöGLICHKEITEN,

BILDER MASSENHAFT üBER FILME, ZEITUNGEN, ZEITSCHRIFTEN

ODER PLAKATE ZU VERBREITEN, ZUGLEICH DIE TECHNIKEN DER PROPAGANDA

UND PUBLICRELATIONS UND DAMIT DER EINUSSNAHME AUF MEINUNGEN

IMMER DIFFERENZIERTER– UND AUCH MACHTVOLLER.

DIE OMNIPRäSENZ JOURNALISTISCHER BILDER PRäGT UNSERE VORSTELLUNG

VON UND UNSEREN BLICK AUF DIE WELT MAßGEBLICH. DIE

NACHRICHTENAGENTUREN, DIE FüR EINE ERSTE AUSWAHL DES BILDMATERIALS

ZUSTäNDIG SIND, SOWIE DIE KLASSISCHEN MEDIEN SPIELEN SOMIT

EINE KAUM ZU üBERSCHäTZENDE ROLLE BEI UNSERER MEINUNGSBILDUNG.

MIT DEN SOGENANNTEN SOZIALEN NETZWERKEN ABER SIND NEUE KANäLE

ENTSTANDEN, DIE IN EINEM BISHER UNBEKANNTEN MAß DEN GENANNTEN

BEEINUSSUNGEN ENTGEGENWIRKEN KöNNEN, ETWA DADURCH, DASS

BILDER UNMITTELBAR UND OHNE VORHERIGE STAATLICHE ODER ANDERWEITIGE

KONTROLLE MIT EINER GLOBALEN ÖFFENTLICHKEIT GETEILT WERDEN

KöNNEN. DIE BILDER BESITZEN DADURCH VORDERGRüNDIG EINE HOHE

AUTHENTIZITäT, SIE WIRKEN ECHT, OBWOHL KEINESFALLS GARANTIERT

IST, DASS SIE OBJEKTIVER UND UNZENSIERTER VON EINEM GESCHEHEN

BERICHTEN ALS DIE MASSENMEDIAL üBER PRESSEAGENTUREN UND ANDERE

STELLEN VERBREITETEN »OFFIZIELLEN« BILDER.

DIE WERKE DER AUSSTELLUNG SETZEN SICH MIT DEN ENTSTEHUNGS- UND

AUSWAHLPROZESSEN VON BILDERN DER TäGLICHEN BERICHTERSTATTUNG

AUSEINANDER UND UNTERSUCHEN DIE HOMOGENITäT DER ENTSPRECHENDEN

MEDIALEN BILDWELTEN SOWIE DEREN WIEDERHOLUNG BESTIMMTER

BILDFORMELN. SIE FRAGEN DANACH, WAS ILDER ZUSäTZLICH ZUM VORDERGRüNDIGEN

ERZäHLEN, WIE SEHR DIESEN BILDERN ZU TRAUEN IST UND WIE

SICH DAS VERHäLTNIS VON BILD UND WiIRKLICHKEIT DURCH TECHNISCHE

MITTEL VERäNDERT. DOCH AUCH DIE VERBREITUNG VON BILDERN IN DEN

SOZIALEN NETZWERKEN SOWIE DEREN ROLLE BEI DER ETABLIERUNG ALTERNATIVER

PERSPEKTIVEN WERDEN IN DEN BLICK GENOMMEN. 

Framing